Radfahren für die Gesundheit: Drew Curtis im Interview

Radfahren für die Gesundheit: Drew Curtis im Interview

Inspirationen
Kopiert!

Lernen Sie einen Medienmogul kennen, den wir schon bewundert haben, bevor wir wussten, dass er keine Mühen scheut, sich für seine Gesundheit und die Gesundheit anderer einzusetzen.

Als ich erfuhr, dass Drew Curtis, CEO und Gründer von Fark, eine Langstrecken-Radtour für eine gemeinnützige Organisation unternehmen würde, stürzte ich mich wie ein Tiger angesichts eines All-you-can-eat Antilopenbüfetts darauf. Warum? Weil gute Taten, guter Inhalt und das indirekte Teilhaben am guten Cardiotraining eines anderen meine Leidenschaft sind. Und außerdem war ich ein weiblicher Nerd-Fan von Fark.com und dessen Community (TotalFark, der Abonnementteil von Fark), bevor die Leute dem Content einen besonderen Stellenwert beimaßen.

Was mir ins Auge fiel, ist, dass Curtis sehr bald, am 22. und 23. Juni, um genau zu sein, in Lawrenceburg (Kentucky) beim Bluegrass Bourbon Ride 2019 zugunsten der amerikanischen Multiple-Sklerose-Gesellschaft auf der Straße sein wird. Die Strecken reichen von 50–80 Meilen pro Tag und das Geld, das bei dieser Tour gesammelt wird, dient der Erforschung der Krankheit – super wichtig, denn Ursache und Heilung von MS konnten bisher noch nicht gefunden werden – sowie den dringend benötigten Leistungen für die Betroffenen. Seine Motivation? Eine Freundin von ihm erhielt letztes Jahr die Diagnose. Sie begann zu trainieren, und er entschied sich einfach, sich ihr anzuschließen.

Ich stellte ihm ein paar Fragen über die Tour, das Leben, die Welt und alles andere. OK, nicht über alles. Aber ich hoffe, es genügt, um Sie zu überzeugen, Fark zu besuchen und für seine Fahrt zu spenden. Vielleicht inspiriert es Sie auch, sich für die Gesundheitsproblematik einzusetzen, die Ihnen am meisten am Herzen liegt.

Withings: Wird dieses Rennen eine große Herausforderung für Sie sein oder nicht so sehr? Sind Sie ein lebenslanger Fitness-Typ? Später Fitness-Typ? Überhaupt kein Fitness-Typ?

Drew Curtis: Ich habe vom 6. Lebensjahr bis vor 2 Jahren Fußball gespielt. Doch während ich früher jeden Tag spielen konnte, stellte ich fest dass dies erst nur noch jeden zweiten Tag, dann zweimal in der Woche möglich war. Andere Freunde von mir haben wegen verschiedener Verletzungen aufgehört und ich bemerkte, dass ich selbst angefangen hatte, langsamer zu gehen. Also dachte ich, anstatt zu warten, bis ich eine beeinträchtigende Verletzung habe, sollte ich besser aufhören zu spielen, bevor das passiert.

 

Das Problem war, dass es mir enorm fehlte. Ich habe mein ganzes Leben lang gespielt, und mein Körper funktioniert ohne intensives Training einfach nicht so gut. Ich erkannte, dass ich etwas brauchte, um den Fußball zu ersetzen, und eine Freundin von mir, die vom Fußball zum Radfahren gewechselt hatte, schlug mir vor, sie beim Radfahren zu begleiten. Im ersten Jahr kaufte ich mir ein 1985 gebautes Fahrrad aus dritter Hand mit meiner Meinung nach Bleikomponenten, das ich noch heute besitze. Ich fand, dass Radfahren ein großartiger Ersatz für Fußball war. Ich konnte extrem hart trainieren und trotzdem tat mir am nächsten Tag nicht alles weh. Dann nahm ich an meiner ersten organisierten Tour teil und bemerkte, wie viele 70- und 80-Jährige radelten. Man sieht selten jemanden, der weit über 40 Jahre alt ist und Fußball spielt – weil sein Körper nach vier Jahrzehnten starker Beanspruchung einfach nicht mehr kann. Dann im letzten Jahr wollte einer meiner Freunde sein aktuelles Fahrrad loswerden – er gehört zu diesen verrückten Radfahrern, die alle zwei Jahre das neueste und beste haben müssen – also habe ich es ihm abgekauft. Anscheinend ist es ein tolles Fahrrad, aber ich habe keine Ahnung, denn ich bin kein großer Mechanikfan. Das neue wiegt 14 Pfund und ist komplett aus Carbonfaser gefertigt. Ich bin damit letztes Jahr mit ein paar Freunden quer durch Iowa gefahren. Dieses Jahr machen wir Ende Juli eine Tour von Manhattan bis Buffalo.

Ich habe dieses Jahr bemerkt, dass es im Gegensatz zu Fußball ein mehrjähriger Prozess zu sein scheint, richtig fit im Fahrradfahren zu werden. Dieses Jahr habe ich an einer wöchentlichen Radtour in meiner Heimatstadt teilgenommen, bei der nur die lokalen Hügel bezwungen werden. Zentral-Kentucky ist überhaupt nicht flach, also mussten wir nach Ohio reisen, um für die Iowa-Tour zu trainieren, weil dort das nächstgelegene flache Gelände ist. Die Hügeltour war eine große Herausforderung – es ist nicht einfach, aber es wird einfacher, wenn es Sinn ergibt.

Ich betrachte Fitnesstraining als Grundwartung wie Reifen- oder Ölwechsel beim Auto. Wenn Sie bei Ihrem Auto keine Grundwartung durchführen, fällt es auseinander. Das Gleiche gilt für den Körper. Nichts im menschlichen Körper wird ohne Arbeit besser, wenn man älter wird, und wenn man nichts tut, baut man schneller ab Ich erkläre den Leuten, dass mein Fitnessziel darin besteht, beim Älterwerden langsamer abzubauen. Aber gleichzeitig versuche ich auch, besser zu werden als bei der letzten Tour.

Steel HR Sport

Gönnen Sie sich mehr als bloßes Fitnesstracking mit einer überaus stylishen Hybrid Smartwatch.
Entdecken Sie mehr

Sie sind ein Medienzar, aber Sie leben in Kentucky. Für mich klingt das sehr interessant. Warum haben Sie sich entschieden, sich dort niederzulassen und nicht wie zu erwarten wäre an einer Küste? Glauben Sie, dass Ihnen Ihr einzigartiger Medienstandort einen einzigartigen Blickwinkel bietet?

Ich bin in Kentucky geboren und aufgewachsen und ich hatte die Absicht zu gehen, als ich erwachsen wurde. Aber irgendwie zur gleichen Zeit wurde es in Zentral-Kentucky wirklich fantastisch, und aufgrund dieser Tatsache und der niedrigen Lebenshaltungskosten beschloss ich, hier zu bleiben. Kalifornien und ich passen nicht zueinander und ich habe das Gefühl, dass New York City für das Leben dort zu viel von einer Person abverlangt. Zudem kann ich beide Orte relativ einfach erreichen, da Kentucky ja irgendwie in der Mitte des Landes liegt. Es gibt mir definitiv einen einzigartigen Blickwinkel.

Gibt es bestimmte Lebensmittel, die für Ihr Training oder Ihr Wohlbefinden wichtig sind?

Nicht wirklich. Ich bin bezüglich des Essens ziemlich leidenschaftslos. Hauptsächlich gesunde Sachen, kein Fastfood oder Frittiertes. Ich versuche, in der Nacht vor einer langen Fahrt größere Ausschweifungen zu vermeiden. Wann immer ich kann, verwandle ich lange Fahrten gerne in ausgedehnte Kneipentouren, aber das sind in der Regel nicht die körperlich lohnenswertesten Fahrten. Ich stehe auf Craftbier und Foodtrucks und meine nicht arbeitsbezogene Lieblingsbeschäftigung ist Kochen.

Laut Wikipedia hast du eine Frau und drei Kinder. Gibt es irgendwelche gesunden, skurrilen, coolen Sachen, die ihr zusammen macht?

Jeder ist im Sommer geboren, also haben sie bald Geburtstag. Sie sind alle verrückt, klug und kreativ. Meine 10-jährige Tochter ist die Jüngste und hat angefangen, mit mir kurze Touren zu machen. Ich würde gerne irgendwo ein billiges Tandem finden, damit sie längere Fahrten machen kann und mir alles sagt, was ich falsch mache – genau wie sie es tut, wenn wir zusammen im Auto sitzen.

Vielen Dank an Drew, dass er sich die Zeit genommen hat Wenn Sie seine Fahrt und die Tour für MS unterstützen möchten, tun Sie das jetzt, indem Sie auf seiner Fundraising-Seite spenden

Update direkt nach der Veröffentlichung: Was ist mit der Tour von Manhattan nach Buffalo, die er oben erwähnt hat? Dies ist eine Tour über mehr als 500 Meilen, um zu helfen, dass es keinen Krebs mehr gibt, und Sie können für diese Fahrt gleich hier spenden.

Susie Felber

Susie is a writer, comedian, and producer who has worked in TV, film, theater, radio, video games, and online. As the daughter of a hard-working M.D., she's had a lifelong interest in health and is currently on a personal mission to "walk the walk" and get her writer's body in better shape.
Loading Article...