Was ist eine Zivilisationskrankheit?

Was ist eine Zivilisationskrankheit?

Neu starten
Kopiert!

Wie weit kann Ihre Lebensweise Ihre Gesundheit beeinflussen? Finden Sie hier mehr über den negativen Einfluss von Lebensgewohnheiten wie schlechte Ernährung und Alkoholkonsum heraus.

Zivilisationskrankheiten, auch als nicht-übertragbare Krankheiten bekannt, entwickeln sich zu einer globalen Epidemie. Sie sind, laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO), für 86 % der jährlichen Todesfälle in Europa verantwortlich. Die meisten Leute verstehen sie und die Risikofaktoren nicht wirklich. Erfahren Sie hier mehr über Zivilisationskrankheiten und was Sie dagegen tun können.

Zivilisationskrankheiten: Eine Übersicht

„Zivilisationskrankheit“ ist ein Überbegriff für Krankheiten, die mit einer ungesunden Lebensweise in Verbindung stehen. Sie umfassen Dinge wie schlechte Haltung, Bewegungsmangel, Alkoholkonsum und Rauchen. Obwohl Zivilisationskrankheiten durch Erbanlagen und Umwelteinflüsse verstärkt werden können, sind die Ursachen hauptsächlich tägliche Gewohnheiten der Menschen. Auf eine gewisse Weise sind das gute Nachrichten, denn das bedeutet, dass Sie etwas dagegen tun können!

Was steckt also hinter der beängstigenden Anzahl an Leuten, die an Zivilisationskrankheiten leiden? Es gibt dafür verschiedene Ursachen. Die Veränderung der Ernährung in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts spielt eine große Rolle. Sie beinhaltete immer mehr Tierprodukte, Fett und Zucker und all das scheint zu Übergewicht zu führen. In Entwicklungsländern hat der Einfluss von westlichen Ernährungsweisen oft einen verheerenden Einfluss auf die allgemeine Gesundheit der Bevölkerung.

Es gibt auch eine weltweite Epidemie an Bewegungsmangel, die einen großen Teil der Bevölkerung betrifft. Laut der WHO bekommt jeder vierte Mann und jede dritte Frau nicht genug Bewegung, um gängigen Krankheiten vorzubeugen. Dazu können noch Einflüsse Ihres Arbeitsumfeldes kommen. Wenn die Arbeit verlangt, dass Sie für viele Stunden sitzen müssen, dann kann das Gewichtszunahme und Verdauungsbeschwerden, sowie eine ganze Reihe an weiteren Gesundheitsproblemen, verursachen.

Was gilt alles als Zivilisationskrankheit? Laut der medizinischen Universität in Graz können Schlaganfälle, Typ 2 Diabetes und Arteriosklerose durch eine ungesunde Lebensweise verursacht werden und viele Krankheiten werden mit Alkohol, Rauchen und Drogenmissbrauch in Verbindung gesetzt.

Übergewicht ist auch eine ernst zu nehmende Zivilisationskrankheit, vor der Sie sich in Acht nehmen sollten. Laut einer Studie verursacht eine schlechte Ernährung 30 % aller Krebsfälle in Industrienationen. Aber auch Übergewicht an sich ist eine Krankheit und ein Risikofaktor für Bluthochdruck, Arthritis und Leberkrankheiten.

Steel HR Sport

Gönnen Sie sich mehr als bloßes Fitnesstracking mit einer überaus stylishen Hybrid Smartwatch.
Entdecken Sie mehr

Wer ist von Zivilisationskrankheiten betroffen?

Zivilisationskrankheiten waren als #firstworldproblems bekannt, aber es mittlerweile werden sie auch in Entwicklungsländern immer mehr zu einem Problem. Sie verursachen 53 % aller Tode und Behinderungen in Entwicklungsländern. Das ist die Mehrheit und ein Beweis dafür, dass Zivilisationskrankheiten ein weltweites Phänomen sind. Es zeigt auch, dass wirtschaftliche Faktoren einer der wichtigsten Ursachen für den Anstieg an Zivilisationskrankheiten ist. In Ländern mit geringem oder mittlerem Einkommen treten circa 80 % der nicht-übertragbaren Krankheiten auf.

Armut ist keine direkte Ursache für Zivilisationskrankheiten, aber Umgebungen mit urbaner Armut sind Umstände, die zu Zivilisationskrankheiten führen. Viele Problemviertel sind auch sogenannte „Nahrungswüsten“ und es gibt zahlreiche Studien, die belegen, dass ungesundes Essen weniger kostet, als gesundes Essen. Einfach ausgedrückt heißt das, es ist schwerer sich gesund zu ernähren, wenn Sie ein begrenztes Budget haben.

Wie können Sie Zivilisationskrankheiten vermeiden?

Die einzig wahre Möglichkeit Zivilisationskrankheiten zu vermeiden ist ein gesundes Leben zu führen. Das heißt eine ausgewogene, nahrhafte Ernährung, regelmäßige Bewegung, kein Rauchen und genügend Schlaf – circa sieben bis neun Stunden pro Nacht. Ein Bericht der Archives of Internal Medicine besagt, dass eine gesunde Lebensweise das Risiko auf eine chronische Krankheit um 80 % reduzieren kann. Das ist ein beeindruckendes Ergebnis für etwas, das recht einfach zu erreichen ist.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass Sie sich keine Sorgen wegen Zivilisationskrankheiten machen müssen, wenn Sie ein gesundes Leben führen. Es gibt viele einfach Veränderungen in Ihrem Alltag die Ihren Körper dabei unterstützen, Zivilisationskrankheiten vorzubeugen.

Withings

At Withings, we make a range of products that empower people to make the right decisions for their health. Our award-winning connected devices are known for personalization, cutting-edge design, and ease of use, allowing anyone to measure, monitor, and track what matters via seamless connection to the free Health Mate app available for iOS & Android.
Loading Article...