Alles was Sie über Gesundheitsprophylaxe wissen müssen

Alles was Sie über Gesundheitsprophylaxe wissen müssen

Neu starten
Kopiert!

Was ist noch besser, als eine Krankheit zu überwinden? Die Krankheit gar nicht erst bekommen, natürlich! Lesen Sie weiter, um alles Wichtige darüber zu erfahren.

Sie haben wahrscheinlich schon einmal den alten Spruch gehört: „Vorsicht ist besser als Nachsicht.“ Das ist das Motto der Gesundheitsprophylaxe oder auch Präventivmedizin genannt. Diese Form der medizinischen Praxis zielt auf die Vermeidung von Krankheiten ab, anstatt Sie erst nach Ausbruch zu behandeln. Denken Sie mal darüber nach: Würden Sie lieber mit den Konsequenzen einer Herzerkrankung leben müssen oder Ihr Leben so umstellen, dass es gar nicht erst so weit kommt? Alles rund um das Thema Vorsorge gibt es hier, sowie die besten Tipps für zu Hause.

Was ist Gesundheitsprophylaxe?

Wenn Sie jemand fragen würde, was das Konzept des Gesundheitswesens ist, dann würde Sie wahrscheinlich so antworten: Eine Maßnahme, um eine Krankheit zu überwinden. Das stimmt auch für die meisten Formen des Gesundheitswesens. Die Gesundheitsprophylaxe zielt jedoch auf etwas anderes ab. Es geht darum zu vermeiden, dass Sie überhaupt krank werden. Sie umfasst verschiedene Methoden wie Vorsorgeuntersuchungen, Medikamente und Veränderung der Lebensgewohnheiten. Die Gesundheitsprophylaxe ist dazu da chronischen Krankheiten wie Bluthochdruck, Übergewicht und Krebs vorzubeugen. Sie wird auf persönlicher und auf gesellschaftlicher Ebene angewendet.

Wie funktioniert die Gesundheitsprophylaxe im medizinischen Umfeld?

Sie ist dazu da, einer Vielzahl an Krankheiten und Zuständen vorzubeugen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihren Arzt auch dann aufsuchen, wenn Sie gesund sind. So kann er dann Vorsorgeuntersuchungen vornehmen, Ihre Impfungen auffrischen, Medikamente/Nahrungsmittelergänzungen besprechen und Sie über Ihren Alkohol- und Tabakkonsum aufklären. Die durchgeführten Tests, die herausfinden sollen, ob Sie ein erhöhtes Krankheitsrisiko haben, sind unter anderem:

  • Blutzuckertest
  • Cholesterinspiegeltest
  • Osteoporoseuntersuchung
  • Pap-Abstriche
  • Mammogramme
  • Blutdrucktest
  • Test der genetischen Veranlagung zu Gebärmutterhals- oder Brustkrebs
  • Tests für sexuell übertragbare Krankheiten

Wenn ein Gesundheitsproblem erkannt wird, dann kann Ihr Arzt entsprechende Maßnahmen treffen. So haben Sie die besten Aussichten eine chronische Krankheit zu behandeln, bevor es zu spät ist.

BPM Core

Intelligentes Blutdruckmessgerät mit EKG-Funktion und digitalem Stethoskop, zur Vorbeugung von Herzerkrankungen.
Entdecken Sie mehr

Warum ist die Gesundheitsprophylaxe so wichtig?

Laut der Centers for Disease Control and Prevention sind chronische Krankheiten wie Krebs, Diabetes und Herzerkrankungen für 7 von 10 Todesfällen in den USA verantwortlich. Sie machen auch 75 % der Gesundheitsausgaben aus. In den meisten Fällen sind diese Krankheiten vermeidbar. Sie können durch Vorsorgeuntersuchungen entdeckt und einfacher behandelt werden.

Chronische Krankheiten (auch Zivilisationskrankheit genannt) werden weltweit zu einem immer größeren Problem. Sie sind für 42 % aller Todesfälle verantwortlich und Experten sagen voraus, dass diese Zahl noch weiter steigen wird. Das heißt, dass die Gesundheitsprophylaxe immer wichtiger in der Bekämpfung dieser Krankheiten ist.

Die Prophylaxe kann auch einen erheblichen Einfluss auf Ihre Produktivität haben. 69 Millionen Angestellte können jedes Jahr nicht arbeiten, weil sie krank sind. Das verursacht Verluste in Höhe von 260 Milliarden Dollar. Die Gesundheitsprophylaxe hat aber auch viele Vorteile für den Patienten persönlich. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen erhöhen die Lebenserwartung.

Leider nehmen viele Leute dieses Angebot nicht wahr. Nur 8 % aller Erwachsenen in den USA lassen sich vorsorglich untersuchen. Es ist also wichtig Ihre Möglichkeiten zu kennen. Es gibt aber auch einiges, das Sie von zu Hause aus tun können.

Funktioniert die Gesundheitsprophylaxe auch wirklich?

Patienten, die dieses Angebot in Anspruch nehmen, sehen auch handfeste Ergebnisse. Eine aktuelle Studie ergab, dass ein Gesundheitssystem, das auf Gesundheitsprophylaxe basiert, das Gesundheitsmanagement in nur drei Jahren verbessert. Andere Studien zeigen, dass rauchfrei leben, ein gesundes Körpergewicht und regelmäßige Bewegung das Risiko auf chronische Krankheiten um 80 % reduziert.

Spielt auch das Essen eine Rolle? Auf jeden Fall. Eine neue Studie, über eine Versicherung, die teilweise gesunde Ernährung deckt, hat Erstaunliches herausgefunden. Auf diese Weise können 3,28 Millionen Fälle von Bluthochdruck und 120.000 Fälle von Diabetes verzögert oder gar vermieden werden.

Was können Sie machen, damit Sie gesund bleiben?

Neben dem regelmäßigen Arztbesuch gibt es auch viele Vorsorge-Tipps für Zuhause. Alkohol und Zigaretten zu vermeiden steht dabei im Mittelpunkt. Regelmäßiger Sport und ein gesundes Körpergewicht sind natürlich auch wichtig. Laut der Weltgesundheitsorganisation sollten Sie jede Woche mindestens 150 Minuten Sport treiben.

Bleibt am Ende nur noch zu sagen, dass die Gesundheitsprophylaxe prima dazu geeignet ist, gesund zu bleiben und chronische Krankheiten zu vermeiden. Wenn Sie sich dafür interessieren, dann sprechen Sie doch mal beim nächsten Arztbesuch an, welche Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen!

Withings

At Withings, we make a range of products that empower people to make the right decisions for their health. Our award-winning connected devices are known for personalization, cutting-edge design, and ease of use, allowing anyone to measure, monitor, and track what matters via seamless connection to the free Health Mate app available for iOS & Android.
Loading Article...